lulu_schmidtEP Let Me Go: smarturl.it/buy-let-me-go-ep

Press Info: www.bit.ly/luluschmidt

es geht gerade darum, einen pressetext zu schreiben.

ich könnte jetzt darüber schreiben, dass ich aufgewachsen bin, im tiefsten waldviertel, mein vater jäger war, seine rehe in den keller gehängt hat zum ausbluten, und ich schon als kleines kind davorstand und begonnen hab, rituale zu erfinden, um den seelen der rehe zu helfen, wegzufliegen.

ich könnte jetzt behaupten, dass ich diese musik, (das lied let me go) gemacht hab, um das alles zu verarbeiten, aber ich weiss nicht, ob es richtig ist.

ich weiss nicht, ob es richtig ist, soetwas dafür zu verwenden, um einen marketingtext zu schreiben. das video, es ist mir bei weitem nicht perfekt genug, aber wir müssen es trotzdem raushaun. sonst können die menschen die an mich glauben, nicht mit dieser vö weiterarbeiten. ich will, dass die menschen, die auf mich angewiesen sind, weiterarbeiten können. ich hab musik gemacht, die aus mir kommt, ich will sie auch in die welt entlassen. die ep war eine zangengeburt. ich hätte nie losgelassen, ich bin fast geplatzt. das huhn trächtig mit einem Straußenei. und die leute die an mich glauben wollen weiterarbeiten aber es ist alles nicht perfekt genug. ich will dass die Leute die an mich glauben weiterarbeiten können.

ich weiss, wir haben formate, ich weiss, wir werden von aussen beurteilt, und ich kann dem nicht bestehen wenn ich kein gutes marketingkonzept habe.

ich verachte marketingkonzepte.

ich verachte glatte perfektion. auf der gleichen seite traue ich mich nicht, etwas unperfektes rauszuschmeissen, was soll ich tun?

soll ich diesen text schreiben?

soll ich überhaupt zulassen, dass ein text geschrieben wird?

soll ich zulassen, dass ein text eine musik erklären muss?

warum?

warum muss ein text eine musik erklären?

warum muss die musik in dem video gekürzt werden, weil das geweih nicht perfekt ist?

uhhh

(aufnahme bricht ab) (neue aufnahme)

warum traut man sich nicht, dazu zu stehen?

warum muss man formate bedienen, warum muss man

..warum bin ich trotzdem so dankbar dass ich menschen habe die mir helfen, das unsichtbare, das unperfekte weiterzuverbreiten.

aber woher kommt dieser druck, wem dient dieser druck?

ähm

warum braucht man, um musik zu erklären , einen marketingtext,

wo nur vielleicht 2% der leute, die etwas geschickt bekommen, überhaupt den text lesen.

wieso versucht man überhaupt, menschen, die soundso überflutet und gelangweilt sind, musik nahe zu bringen..

warum bin ich so unfassbar glücklich über unterstützung.

warum muss man musik rechtfertigen? warum gibt es keinen raum mehr, keinen platz mehr, keine wertschätzung mehr, für das unerklärbare..

unerklärbar ist auch, aus welchen gründen ich mich nicht hübsch fühle in dem video. es ist schön, dass ich ungeschminkt bin, konzeptionell ganz toll. aber bin ich gespielt authentisch oder wirklich ich?